Jahresrückblick 1959 Eisenhower erneut unterwegs

Stand: 06.12.2010 13:22 Uhr

Auch der amerikanische Präsident ist kurz vor Jahresschluss noch einmal unterwegs. Erste Station seiner kleinen Weltreise ist Rom, gefolgt von der türkischen Hauptstadt Ankara.

In Karatschi trifft Präsident Eisenhower mit dem pakistanischen Staatspräsidenten Ayup Khan zusammen. Nach einem kurzen Aufenthalt in Afghanistan fliegt Eisenhower nach Neu Delhi, der Hauptstadt Indiens. Auch die "kleine Weltreise" Eisenhowers steht im Zeichen des bevorstehenden Gipfeltreffens - der nächsten Phase im Prozess der ost-westlichen Annäherung.

In Teheran, der Hauptstadt des Iran, begrüßt der Schah Präsident Eisenhower. In Athen trifft er mit dem griechischen Königspaar zusammen. Achte Station der kleinen Weltreise, auf der Präsident Eisenhower eine Strecke von 36.000 Kilometern zurücklegt, ist Tunis. Von dort geht es per Schiff nach Frankreich - nach Toulon. Und von hier zur Gipfelkonferenz des Westens nach Paris. Danach besucht der amerikanische Präsident in Madrid den spanischen Staatschef Franco. Ein Besuch in Marokko und eine Begegnung mit Mohammed V. beendet die kleine Weltreise des amerikanischen Präsidenten.

Darstellung: