Jahresrückblick 1959 Religiöse Ereignisse

Stand: 06.12.2010 13:10 Uhr

Der diesjährige Deutsche Evangelische Kirchentag versammelt in München 300.000 protestantische Christen. Ihr Treffen steht unter dem Leitwort: "Ihr sollt mein Volk sein".

Die Bischofsstadt Trier ist Wallfahrtsziel der katholischen Christen. 1,7 Millionen Pilger sehen den Heiligen Rock - zum erstenmal seit 26 Jahren wird diese Reliquie wieder gezeigt. Die größte jüdische Gemeinde Deutschlands in Berlin bekommt ein neues Gemeindehaus. Auch in anderen Orten werden die von den Nationalsozialisten zerstörten mosaischen Kultstätten wiederaufgebaut.

In Worms wird der Grundstein zum Wiederaufbau einer der ältesten deutschen Synagogen gelegt. Auch sie war in der Kristallnacht des Jahres 1938 zerstört worden. In Rom übergibt Papst Johannes XXIII. acht neu ernannten Kardinälen die Insignien ihrer Würde. Mehrere Tausend Gläubige sind bei diesem öffentlichen Konsistorium anwesend.

"Obrigkeit": Mit dieser Schrift entfesselt Landesbischof Dr. Dibelius eine heftige Diskussion über die Haltung der Kirche gegenüber dem totalitären Staat. Die evangelische Kirchenleitung Berlin-Brandenburg distanziert sich von diesem Privatdruck. Ost-Berlin droht dem Bischof Predigtverbot an. Trotzdem kommt es zu keinem Zwischenfall als er am ersten Novembersonntag in der Ost-Berliner Marienkirche predigt.

Darstellung: