Jahresrückblick 1976 Tod von Ulrike Meinhof

Stand: 14.12.2010 15:53 Uhr

Die Terroristin Ulrike Meinhof nimmt sich am 9. Mai in ihrer Zelle der Haftanstalt Stuttgart-Stammheim das Leben. Nach Bekanntgabe des Todes von Meinhof wird im In- und Ausland der Verdacht geäußert, es handle sich nicht um Selbstmord. Für Sympathisanten der bundesdeutschen Terroristenszene ist der Staat zumindest mitschuldig an Ulrike Meinhofs Tod: sie sei an Folgen der "Isolationsfolter" gestorben.

Durch den gleichzeitigen Druckerstreik bleiben hitzige öffentliche Reaktionen zunächst aus. Nach dem Scheitern mehrwöchiger Tarifverhandlungen und eines Schlichtungsverfahrens treten in der Bundesrepublik rund 16.000 Drucker in einen unbefristeten Streik, um ihre Forderung nach Lohnerhöhungen von 9 Prozent durchzusetzen.

Darstellung: