Jahresrückblick 2002 Die Jahrhundertflut

Stand: 25.08.2007 22:51 Uhr

Das Jahrhunderthochwassser im Sommer an Elbe, Mulde, Havel und Donau fordert 20 Todesopfer und macht Zehntausende obdachlos. Viele vor allem kleinere Unternehmen werden förmlich weggeschwemmt, der Verkehr wird zum Teil für Wochen lahm gelegt. Die Bundesregierung geht von einem bundesweiten Gesamtschaden von rund 9,2 Milliarden Euro aus. Der Welle der Flut folgt eine Welle der Solidarität. 250 Millionen Euro werden bundesweit gespendet.

Natürlich sind auch andere Anrainer von Elbe und Donau von der Jahrhundertflut betroffen, und im Laufe des Jahres richten weitere Überschwemmungen zum Beispiel in China, Frankreich und Italien verheerende Schäden an.

Darstellung: