Jahresrückblick 1989 Verhandlungen am ''Runden Tisch''

Stand: 17.12.2010 14:23 Uhr

Der ehemalige Dresdner SED-Bezirkschef Modrow wird neuer Ministerpäsident der DDR. Gregor Gysi löst nach nur 50 Tagen Egon Krenz als Parteivorsitzender der SED ab, die sich den Zusatz "Partei des demokratischen Sozialismus" (PDS) gab. Am "Runden Tisch" debattieren alte und neue politische Gruppierungen über die Zukunft der DDR und vereinbaren freie Wahlen.

Der Staatssicherheitsdienst der DDR wird liquidiert. Bürgerkomitees übernehmen die Überwachung seiner Gebäude, um die Vernichtung von Beweismitteln zu verhindern.

Details über die Privilegien der DDR-Führung wecken die Empörung der Bevölkerung.

Darstellung: