Jahresrückblick 1988 Golfkrieg Iran Irak

Jahresrückblick 1988 Eskalation und Ende des Golfkrieges

Stand: 17.12.2010 12:44 Uhr

Der Krieg zwischen Iran und Irak flammt wieder mit aller Härte auf. Als der Iran Tanker angreift und Seeminen legt, bombardieren die USA iranische Ölbohrplattformen.

Im Juli schießt ein US-Zerstörer ein iranisches Verkehrsflugzeug ab, das für ein angreifendes Kampfflugzeug gehalten wurde. Durch irakische Giftgaseinsätze werden 5000 Bewohner der kurdischen Stadt Halabdscha getötet und 7000 verletzt.

Nach achtjährigem Krieg schließen die verfeindeten Nachbarn Anfang August Frieden. Die irakische Armee zieht hinterher gegen die Kurden im eigenen Land zu Felde, die der Kollaboration mit dem Iran verdächtigt werden. Mehr als 100.000 Kurden fliehen in die Türkei.