Jahresrückblick 1987 Wahlen und Rücktritte

Stand: 20.12.2010 20:12 Uhr

Bei den Bundestagswahlen am 25. Januar müssen die großen Parteien Verluste hinnehmen, die kleinen Parteien, insbesondere die Grünen, verzeichnen Zugewinne. Insgesamt erreicht die Regierungskoalition aus CDU, CSU und FDP jedoch mit 269 von 497 Sitzen eine klare Mehrheit.

Im März gibt Willy Brandt seinen vorzeitigen Rücktritt vom Amt des SPD-Parteivorsitzenden bekannt. Ein Grund hierfür ist die parteiinterne Kritik an der Nominierung der parteilosen Griechin Margarita Mathiopulos zur Parteisprecherin, die auf Vorschlag von Brandt erfolgte. Außerdem wird ihm mangelnde Führungsstärke vorgeworfen.

In Hessen zerbricht am 9. Februar nach Auseinandersetzungen über die Hanauer Nuklearfabriken die rot-grüne Regierungskoalition.

Darstellung: