Jahresrückblick 2002 Das Wunder von Mühlberg

Stand: 03.01.2011 19:25 Uhr

Es ist der 17. August. Der Pegel steigt unaufhörlich. Die Mühlberger werden evakuiert. Es wird immer gefährlicher, schließlich werden auch die Rettunsgkräfte abgezogen. Die Stadt ist aufgegeben, melden Radio und Fernsehen.

Einige Stunden später kehren Soldaten und Feuerwehrleute in die verlassene Stadt zurück. Sie stapeln Sandsäcke bis zur Erschöpfung, und die Deiche halten. Doch der Pegel steigt weiter - nur zwei Zentimeter unter der Deichkrone bleibt er schließlich stehen.

Mühlberg kommt mit dem Schrecken davon. Mittlerweile sind die 5000 Einwohner zum gewohnten ruhigen Leben zurückgekehrt. Nur ein paar Häuser und Keller müssen noch trocknen.

Für viele bleibt es das Wunder von Mühlberg, das der Kirchenchor im gleichnamigen Lied, dass extra geschrieben wurde, besingt.

Anm. d. Red: Aus rechtlichen Gründen können wir das Video zu diesem Thema leider nicht zur Verfügung stellen.

Darstellung: