Bilder

1/3

30.000 Datenspuren sind nicht 30.000 Täter

Franziska Giffey

Famillienministerin Giffey tritt für die Vorratsdatenspeicherung ein. | Bildquelle: picture alliance/dpa

NRW-Justizminister Biesenbach

NRW-Justizminister Biesenbach stellte die eindrückliche Zahl von 30.000 vor.

Franziska Giffey

Famillienministerin Giffey tritt für die Vorratsdatenspeicherung ein.

Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar

DatenschützerCaspar sieht juristisch keine Chance für die Vorratsdatenspeicherung.

Darstellung: