Bilder

1/4

Tote Schweinswale nach Marine-Übung in Naturschutzgebiet

Marineschiff "Dillingen"

Die deutsche Marine nahm an der NATO-Übung "Northern Coasts" unter anderem mit den Minenjagdbooten "Weilheim" und "Dillingen" teil. | Bildquelle: FILIP SINGER/EPA-EFE/REX

Schweinswal

Der Schweinswal ist streng geschützt. Nach der Minensprengung im Meereschutzgebiet Fehmarnbelt zählten Naturschützer 18 tote Tiere.

Die Karte zeigt das Naturschutzgebiet Fehmarnbelt in der Ostsee zwischen Deutschland und Dänemark.

Die deutsche Marine sprengte im Rahmen eines Manövers im Spätsommer 42 Grundminen - 39 davon im Naturschutzgebiet Fehmarnbelt in der Ostsee.

Steffi Lemke, Bundesgeschäftsführerin der Grünen

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Lemke bezweifelt die Angaben des Bundesverteidigungsministeriums (Archivfoto).

Marineschiff "Dillingen"

Die deutsche Marine nahm an der NATO-Übung "Northern Coasts" unter anderem mit den Minenjagdbooten "Weilheim" und "Dillingen" teil.

Darstellung: