Chatprotokoll

Video vom 08.03.2010 Cem Özdemir, Grünen-Chef

Stand: 08.03.2010 17:25 Uhr

Cem Özdemir stellt sich im tagesschau-Videochat den Fragen der User und der Redaktion von tagesschau.de.

Die Grünen sind so stark wie nie: 14 Prozent der Wähler würden sich laut ARD-Deutschlandtrend für die Bündnisgrünen entscheiden, während CDU und FDP weiter schwächeln. Werden die Grünen zum Königsmacher bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen am 9. Mai? Eine Jamaika-Koalition für NRW lehnt Grünen-Chef Cem Özdemir allerdings ab: "Wir wollen unsere Politik mit der SPD gemeinsam umsetzen. Alles andere hängt vom Wahlergebnis ab", so Özdemir in einem Zeitungsinterview. Die FDP sei nicht regierungsfähig.
Profitieren die Grünen von der Schwäche der schwarz-gelben Koalition? Die Entscheidung der rot-grünen Koalition für Kampfeinsätze der Bundeswehr hat hart am Selbstverständnis der friedensbewegten Ökopartei gerüttelt. Bei der Abstimmung im Bundestag über das neue Afghanistan-Mandat haben sich die meisten grünen Abgeordneten enthalten. Was ist den Grünen wichtiger: Mitregieren oder Umsetzung ihrer Themen?

Cem Özdemir im Videochat von tagesschau.de
Cem Özdemir im Videochat von tagesschau.de, 08.03.2010, ts.de

Beim tagesschau-Videochat können die User die Antworten des Gastes per Ton und Bild im Livestream mitverfolgen und jederzeit Fragen per Internet live in den Chat schicken. Der tagesschau-Videochat wird veranstaltet von tagesschau.de in Zusammenarbeit mit politik-digital.de.

Im Video sehen Sie den kompletten Mitschnitt des Chats, der am Montag, den 8. März 2010 von 15.15 bis 16.00 Uhr live auf tagesschau.de und in Ausschnitten bei EinsExtra gesendet wurde. Er wurde moderiert von Corinna Emundts.

Zur Person

Cem Özdemir, geboren 1965 in Bad Urach. Nach einer Ausbildung zum Erzieher studiert er Sozialpädagogik an der Evangelischen Fachhochschule für Sozialwesen in Reutlingen. 1994 wird Özdemir als erster Abgeordneter türkischstämmiger Herkunft in den Deutschen Bundestag gewählt, dem er bis 2002 angehört. 2004 zieht er in das Europäische Parlament ein, dem er für eine Legislaturperiode angehört. Im November 2008 wird Özdemir zum Vorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen gewählt. Der erneute Einzug in den Bundestag über ein Stuttgarter Direktmandat gelingt ihm 2009 nicht.

Darstellung: