Sendungsbild |
Reportage

Politiker tauschen Wahlkreise Blind Date mit der Wirklichkeit

Stand: 19.08.2019 22:18 Uhr

Hier Landflucht und langsames Internet, dort hohe Mieten und Gentrifizierung. Die Themen der Politiker aus Berlin-Kreuzberg und Mecklenburg-Vorpommern sind sehr unterschiedlich. Für die tagesthemen haben Politiker ihr Terrain getauscht.

Marie von Mallinckrodt ARD-Hauptstadtstudio

Von Marie von Mallinckrodt, ARD-Hauptstadtstudio

Was passiert, wenn Menschen die Perspektive wechseln und in fremde Lebensrealitäten eintauchen müssen? Und was passiert, wenn etwa Politiker genau das tun, was eigentlich zu ihrem Berufsbild dazugehört: aus dem Gewohnten ausbrechen, in dem sie in einen ihnen völlig fremden Wahlkreis den Job eines Kollegen oder einer Kollegin anderer Parteien übernehmen?

Abgeordnete definieren sich über ihren Wahlkreis

Politische Debatten sind häufig stark polarisiert. Wer kennt das nicht: Es ist einfacher und bequemer die eigene Meinung mit ähnlich denkenden Menschen zu diskutieren, als sich mit Andersdenkenden auseinanderzusetzen. Doch das kann eben nicht nur zu abgeschotteten Meinungslagern und Filterblasen im Netz führen, sondern im schlimmsten Fall auch zu einer von gegenseitigem Unverständnis und Hass geprägten Debatte.

Vor diesem Hintergrund ist im ARD-Hauptstadtstudio die Idee zum Seitenwechsel entstanden. Auch Bundestagsabgeordnete definieren sich stark über ihren eigenen Wahlkreis und ihr parteipolitisches Programm.

So haben in der Sommerpause eine direkt gewählte Bundestagsabgeordnete - Canan Bayram von den Grünen - und ein direkt gewählter Bundestagsabgeordneter - Philipp Amthor, CDU - das gewohnte Debattenumfeld verlassen, sich auf fremdes Terrain begeben und sich Lebensrealitäten angesehen, die sie sonst im eigenen Alltag nicht erleben.

Dabei geht es auch darum, wie die Stimmung der Menschen vor Ort ist, etwa in dem vielfältigen, von Mietsteigerungen geplagten Berlin Friedrichshain-Kreuzberg oder in dem östlichen Mecklenburg-Vorpommern, wo es zwar bezahlbare Mieten gibt, aber eine mangelhafte Infrastruktur, kaum Netz, viel konventionelle Landwirtschaft und den Wolf. Weder Bayram noch Amthor wussten, was sie in dem jeweiligen Wahlkreis erwartet - eine ziemliche Herausforderung für beide Politiker.

Sie können die Reportage auf dieser Seite als Video in zwei Längen sehen: In einer 6-Minuten-Version für die tagesthemen und einer 18-Minuten-Version speziell fürs Netz.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 19. August 2019 um 22:15 Uhr.