US-Präsident Donald Trump und Kanzlerin Angela Merkel | Bildquelle: dpa

Trump will Merkel bei G20 unterstützen Statt gegen- mal miteinander?

Stand: 04.07.2017 03:47 Uhr

US-Präsident Trump hat trotz der kontroversen Ansichten beim Klimaschutz oder in der Handelspolitik Kanzlerin Merkel seine Unterstützung beim G20-Gipfel zugesagt. Er wolle dazu beitragen, dass der Gipfel ein Erfolg werde, so das Weiße Haus.

Bislang schien die Zusammenarbeit zwischen Angela Merkel und Donald Trump eher schlecht als recht, doch wenige Tage vor dem G20-Gipfel in Hamburg hat der US-Präsident der Kanzlerin nun seine Unterstützung zugesichert.

Trump wolle dazu beitragen, dass der Gipfel ein Erfolg werde, teilte das Weiße Haus mit. In einem Telefonat hätten die beiden Regierungschefs Themen wie Klima, Migration sowie Handel angesprochen. Die Diskussion sei "ausführlich" gewesen, sagte ein Vertreter des Präsidialamtes.

Keine großen Erwartungen

Die Bundesregierung bemüht sich, bei dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer einen offenen Streit mit Trump zu vermeiden. So kündigte Regierungssprecher Steffen Seibert an, Merkel werde als Gastgeberin des Gipfels voraussichtlich bereits am Donnerstag mit Trump zusammenkommen.

Allerdings hatte Merkel die Erwartungen an die Gespräche mit Trump am Montag erstmal gedämpft: "Wir kennen ja bestimmte Positionierungen der amerikanischen Regierung, und da erwarte ich nicht, dass wegen einer zweitägigen Reise nach Hamburg diese Positionierungen ausgesetzt werden und sich im Kommuniqué plötzlich wiederfinden", so Merkel.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 04. Juli 2017 um 04:57 Uhr.

Darstellung: