Eine Impfung gegen das Coronavirus wird verabreicht. | dpa

Corona-Pandemie STIKO empfiehlt Impfung für Schwangere

Stand: 10.09.2021 11:36 Uhr

Eine generelle Impfempfehlung für Schwangere gab es bisher nicht - nun hat sich die Ständige Impfkommission geäußert. Sie empfiehlt Frauen ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel und Stillenden, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Schwangeren und Stillenden eine Impfung gegen Covid-19. Laut einem Beschlussentwurf sollten sich bisher ungeimpfte Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel sowie Stillende mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs schützen, wie das Robert Koch-Institut mitteilte.

Die Kommission ruft auch alle noch nicht Geimpften im gebärfähigen Alter auf, sich impfen zu lassen. Damit bestehe bereits vor einer Schwangerschaft ein sehr guter Schutz, erklärte die Kommission.

Spahn begrüßt STIKO-Empfehlung

"Auch schwangere und stillende Frauen haben nun eine klare Empfehlung zur Impfung. Das bedeutet nach vielen Monaten mit vielen offenen Fragen nun endlich wissenschaftlich begründete Gewissheit", sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zur STIKO-Äußerung.

Der CDU-Politiker wandte sich mit einem dringenden Appell an schwangere und stillende Frauen: "Fragen Sie Ihren Arzt. Lassen Sie sich impfen. Sie schützen sich und Ihr Kind."

Ausreichend Daten für Empfehlung gesammelt

Bisher hatte die STIKO die generelle Impfung in der Schwangerschaft nicht empfohlen - die Datenlage reichte bisher nicht aus. Die jetzt ausgesprochene Empfehlung basiere auf einer systematischen Aufarbeitung der in den vergangenen Wochen verfügbar gewordenen Daten zum Risiko von schweren Covid-19 Verläufen in der Schwangerschaft sowie zur Effektivität und Sicherheit einer Impfung bei Schwangeren und Stillenden, so die STIKO.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 10. September 2021 um 11:10 Uhr.