Frank-Walter Steinmeier | Bildquelle: dpa

100 Jahre Weimarer Verfassung Lehren, die bis heute wirken

Stand: 06.02.2019 17:59 Uhr

100 Jahre nach ihrer Eröffnung haben Politiker die Weimarer Nationalversammlung gewürdigt. Bundespräsident Steinmeier betonte, dass ihre Lehren noch heute wirkten - und plädierte für einen "Patriotismus der leisen Töne".

Beim Festakt zum 100. Jahrestag der Weimarer Nationalversammlung hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier deren historische Bedeutung gewürdigt und ihre Lehren auch für die heutige Zeit hervorgehoben. Die Weimarer Republik sei mehr gewesen als nur die Vorgeschichte des Nationalsozialismus, sagte er im Deutschen Nationaltheater von Weimar. Vieles von dem, was damals entstanden sei, lebe heute fort: "Weimars Ideale von Freiheit und Demokratie, Rechts- und Sozialstaatlichkeit sind eben nicht historisch gescheitert, sondern sie sind - zum Glück - fester und wehrhafter eingelassen in das Fundament unseres Grundgesetzes und unserer Republik".

Allerdings dürfe sich heute niemand darauf ausruhen. "Solange Parlamente als 'Quatschbuden' verschrien werden, solange politisch Engagierte mit Worten oder sogar mit physischer Gewalt angegriffen werden, solange Menschen den Glauben an den Wert der Demokratie verlieren, so lange können wir uns nicht zurücklehnen", sagte der Bundespräsident. "Jeder, der sich abwendet, fehlt der Demokratie."

Schwarz-Rot-Gold "Wahrzeichen unserer Demokratie"

Eine Demokratie sei auf Loyalität, Vertrauen und das Engagement derer angewiesen, die in ihr leben, so der Bundespräsident. "Sie ist angewiesen auf demokratische Patrioten." Solch ein demokratischer Patriotismus könne angesichts der deutschen Geschichte "immer nur ein Patriotismus der leisen Töne und gemischten Gefühle sein", fügte er hinzu.

Als "historisch absurd" bezeichnete er es, dass heute die schwarz-rot-goldene Fahne - das Symbol der parlamentarischen Republik - ausgerechnet von denen geschwungen werde, "die einen neuen nationalistischen Hass entfachen wollen". Die Farben Schwarz, Rot und Gold seien "das Wahrzeichen unserer Demokratie". "Überlassen wie sie niemals den Verächtern der Freiheit", forderte der Bundespräsident.

Am 6. Februar 1919 war die verfassungsgebende Deutsche Nationalversammlung im Nationaltheater zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Der Versammlungsort wurde zum Namensgeber für die erste parlamentarische Demokratie Deutschlands, die bis 1933 bestand.

Bundespräsident Steinmeier würdigt historische Bedeutung der Weimarer Nationalversammlung
tagesthemen, 06.02.2019, Patricia Klieme, MDR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

"Jede Generation muss für Demokratie kämpfen"

Bundeskanzlerin Angela Merkel würdigte die Nationalversammlung als wichtigen Schritt hin zur Demokratie. Damals seien wichtige Bürgerrechte wie das Wahlrecht für Frauen umgesetzt worden, sagte sie am Rande der Feierlichkeiten. Das heutige Grundgesetz, das in diesem Jahr 70 Jahre alt werde, sei auf der Grundlage der Weimarer Verfassung aufgebaut worden. Dabei habe man die Lehren aus den Schwächen der Weimarer Verfassung gezogen.

Auf der Grundlage des Grundgesetzes sei eine "stabile Bundesrepublik" aufgebaut worden, so die Kanzlerin. Auch das heutige Europa sei als eine Lehre aus der Weimarer Republik und "der schrecklichen Periode des Nationalsozialismus und des Holocausts" entstanden. Heute gelte es, junge Menschen zu ermutigen, sich für die Demokratie einzubringen. "Jede Generation muss wieder für Demokratie kämpfen", sagte Merkel. Ihre Gespräche mit Jugendlichen am heutigen Tage hätten sie darin bestätigt.

100 Jahre Weimarer Nationalversammlung gefeiert
Wolfgang Hentschel, MDR
06.02.2019 19:57 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete am 06. Februar 2019 die tagesschau und tagesschau24 um 17:00 Uhr sowie NDR Info um 17:45 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: