Kevin Kühnert | CLEMENS BILAN/EPA-EFE/Shuttersto

Medienberichte Kühnert soll neuer SPD-Generalsekretär werden

Stand: 02.12.2021 17:17 Uhr

Die neue Führung der SPD nimmt Gestalt an. Neuer Generalsekretär soll wohl Ex-Juso-Chef Kühnert werden. Darauf hat sich die Parteispitze nach mehreren übereinstimmenden Medienberichten geeinigt.

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Kevin Kühnert soll Generalsekretär Lars Klingbeil im Amt nachfolgen, wenn dieser SPD-Chef wird. Wie mehrere Medien, unter ihnen der "Spiegel", berichten, einigte sich eine SPD-Spitzenrunde auf die Personalie. Kühnerts Posten als SPD-Vize ginge dann nach "Spiegel"-Informationen an den nordrhein-westfälischen Landesvorsitzenden Thomas Kutschaty.

Die SPD selbst bestätigte die Nachricht zunächst nicht, sondern verwies auf die Sitzungen von Präsidium und Vorstand am Freitag. Den Berichten zufolge soll die Personalie dann offiziell abgesegnet werden.

Kühnert enger Vertrauter Klingbeils

Der 32-jährige frühere Juso-Vorsitzende Kühnert ist seit Ende 2019 SPD-Vize. Der Posten des Generalsekretärs wird frei, weil sich der bisherige Amtsinhaber Klingbeil um den Parteivorsitz bewirbt. Der bisherige Parteichef Norbert Walter-Borjans tritt nicht noch einmal an, während sich die Co-Vorsitzende Saskia Esken um eine weitere Amtszeit bewirbt.

Kühnert, der gerade neu in den Bundestag einzogen ist, war bereits als Favorit für den Posten des Generalsekretärs gehandelt worden. Kühnert gilt ein enger Vertrauter Klingbeils - obwohl er als Juso-Chef 2017 lautstark gegen eine Koalition mit der Union rebelliert hatte. Die endgültigen Personalentscheidungen fallen auf einem Parteitag am 11. Dezember.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 02. Dezember 2021 um 20:00 Uhr.