Passagiere checken im Flughafen Hamburg zum Flug nach Palma de Mallorca ein. | dpa

Corona-Pandemie Söder will Testpflicht für Mallorca-Rückkehrer

Stand: 16.03.2021 13:27 Uhr

Mallorca ist zwar kein Risikogebiet mehr, für Rückkehrer sollte aber eine Testpflicht gelten. Das fordert Bayerns Ministerpräsident Söder. Nach Eurowings erhöhte nun auch TUI die Zahl der Flüge, denn viele wollen über Ostern auf die Insel.

Zum Schutz der Bevölkerung in Deutschland wünscht sich Bayern vom Bund eine bundeseinheitliche Testpflicht für Reiserückkehrer von der spanischen Ferieninsel Mallorca. Der Bund müsse überlegen, ob nicht eine verbindliche Testpflicht möglich wäre, sagte Ministerpräsident Markus Söder. Alles andere wäre "kein gutes Signal".

Wie bedenklich die Situation sei, zeige die Sorge auf Mallorca vor einem zu großen Ansturm von Touristen, sagte Söder. "Es wäre sehr sinnvoll zu überlegen, ob man da eine Testpflicht hat." Bayern werde in jedem Fall seine Flughäfen mit entsprechenden Testkapazitäten ausstatten, damit sich dort jeder testen lassen könne.

Mit Blick auf die Osterferien zeigte sich Söder skeptisch, was Urlaubsreisen angehe. "Für Pfingsten und den Sommer bin ich allerdings sehr optimistisch", sagte er. Bis dahin könne man bei den Impfungen einen Riesenschritt vorankommen.

TUI verdoppelt Mallorca-Angebot

Die Bundesregierung stuft das bei deutschen Touristen beliebte Mallorca nicht mehr als Risikogebiet ein. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hatte am vergangenen Freitag Mallorca und die übrigen Balearen von der entsprechenden Liste genommen. Damit ist der Urlaub nach den aktuellen Regeln dort wieder ohne Quarantäne und Testpflicht bei der Rückkehr nach Deutschland möglich.

Bei der Einreise nach Spanien muss allerdings ein negativer PCR-Corona-Test vorliegen. Trotz steigender Infektionszahlen und Appellen aus Politik und Wissenschaft, weiterhin auf nicht notwendige touristische Reisen zu verzichten, ist die Nachfrage nach einem Osterurlaub auf Mallorca groß.

Der Reisekonzern TUI hat in den vergangenen Tagen nach eigenen Angaben doppelt so viele Mallorca-Buchungen verzeichnet wie im gleichen Zeitraum 2019, vor der Corona-Pandemie. "Wir haben uns daher entschieden, das Angebot für die Osterferien zu verdoppeln und bieten jetzt über 300 Hin- und Rückflüge an", sagte der Geschäftsführer von TUI Deutschland, Marek Andryszak. Der Reiseveranstalter weitet außerdem sein Hotelangebot auf Mallorca aus.

Eurowings hatte bereits am Wochenende auf die große Nachfrage reagiert und 300 zusätzliche Flüge angekündigt

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 16. März 2021 um 14:00 Uhr.