Bild Studio Scholz

Scholz im Interview "Aktiv etwas nach vorn bringen"

Stand: 09.05.2021 21:46 Uhr

In Umfragen liegt die SPD deutlich hinter den Grünen und der Union - trotzdem ist die Partei zuversichtlich. In den tagesthemen stellte Kanzlerkandidat Scholz vor, in welchen Bereichen seine Partei aktiv werden und nicht nur reden wolle.

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat in den ARD-Tagesthemen die Umfragewerte für seine Partei verteidigt. Sie seien "ganz ordentlich", bei dieser Größenordnung könne man wachsen und am Ende vorn liegen. Es sei Bewegung ins Spiel gekommen, die Werte für die Union seien erheblich zurückgegangen - nun wolle man die Zeit nutzen, um das große Ziel zu erreichen, die nächste Regierung zu führen.

Die SPD setze auf Respekt und Anerkennung in der Gesellschaft, das soziale und wirtschaftliche Miteinander, auch die Art und Weise, wie man einander anschaue, so der SPD-Kanzlerkandidat weiter. Auch gehe es natürlich um die Frage, wie man die Zukunft gewinnen wolle - ohne Infrastruktur und Investitionen würde es nicht klappen.

Man werde sich für "ordentliche Arbeitsplätze" einsetzen, dafür, dass "ordentliche Löhne" gezahlt und vor allem Pflegeberufe besser bezahlt würden. Auch werde sich die SPD für den gesetzlichen Mindestlohn stark machen. Man wolle die Erneuerbaren Energien ausbauen - und über elektrifizierte Mobilität nicht nur reden, sondern Ladekapazitäten erweitern. Die SPD habe einen guten Plan für die Zukunft, versicherte Scholz.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 09. Mai 2021 um 22:45 Uhr.