Sendungsbild

SPD-Kanzlerkandidat Scholz zu Testpflicht "Viele der Reisenden finden das gut"

Stand: 29.07.2021 23:16 Uhr

SPD-Kanzlerkandidat Scholz unterstützt eine erweiterte Testpflicht für Reiserückkehrer. In den tagesthemen sagte er, mit Tests könne man sicherstellen, andere nicht anzustecken. Es gehe um den Gesundheitsschutz der Bürgerinnen und Bürger.

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat seine Unterstützung für eine erweiterte Testpflicht für Reiserückkehrer betont. "Wir alle sind es gewohnt, uns testen zu lassen", so Scholz in den tagesthemen. "Das gehört zur Praxis der Corona-Pandemie dazu."

Es sei richtig, dass sich ab Sonntag dann auch diejenigen bei der Einreise testen lassen müssen, "bei denen das bislang nicht vorgeschrieben war", so Scholz. Zudem würden uns Test ohnehin noch lange begleiten, so etwa in Betrieben und Schulen. "Viele Menschen finden es gut, dass sie mit Tests sicherstellen können, dass sie andere nicht anstecken", so Scholz. Daher würden auch viele der Reisenden solche Tests gut finden. "Auch diejenigen, die jetzt im Urlaub sind, möchten einen guten Herbst und Winter."

Es gehe bei der Maßnahme um die Gesundheit der Menschen. Die Impfquote sei gut, aber noch nicht ausreichend. Außerdem müssten viele Vorsichtsmaßnahmen beibehalten werden, wie etwa die Maskenpflicht im ÖPNV. "Wenn wir das alles machen, testen, Vorsichtsregeln einhalten, viele impfen, dann haben wir eine Chance, dass wir eine bessere Entwicklung des Infektionsgeschehens haben, als wir sie in einigen Nachbarländern gerade erlebt haben", so Scholz.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 29. Juli 2021 um 22:15 Uhr.