Ein Mitarbeiter des DRK im Schutzanzug steht am geöffneten Fenster eines Autos während er auf einem Autobahnparkplatz den Abstrich für den Corona-Test durchführt. | Bildquelle: dpa

Corona-Pandemie Neuinfektionen überschreiten 2000er-Marke

Stand: 22.08.2020 08:03 Uhr

Das Robert Koch-Institut hat erstmals seit vier Monaten mehr als 2000 Neuinfizierte gemeldet. Der Anstieg hat nicht nur mit der höheren Zahl von Corona-Tests zu tun, sondern auch mit Familienfeiern und Reiserückkehrern.

Die Zahl der täglich gemeldeten Neuinfektionen in Deutschland hat die Schwelle von 2000 überschritten und laut Robert Koch-Institut (RKI) den höchsten Wert seit Ende April erreicht. Insgesamt meldeten die Gesundheitsämter 2034 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages.

Der Höhepunkt bei den täglich gemeldeten Neuansteckungen hatte Ende März/Anfang April bei mehr als 6000 gelegen, danach waren die Werte deutlich gesunken.

Viele positive Tests bei Reiserückkehrern

Seit Ende Juli steigt die Zahl der positiven Ergebnisse stetig. Da zuletzt auch die Zahl der durchgeführten Tests immens stieg, lässt der aktuelle Wert bei den Fallzahlen keine direkten Rückschlüsse auf das Infektionsgeschehen zu.

Die steigenden Fallzahlen seien derzeit aber nicht nur mit dem vermehrten Testaufkommen zu erklären, teilte das RKI vor einigen Tagen mit. Bundesweit gebe es eine große Anzahl kleinerer Ausbruchsgeschehen, die beispielsweise mit größeren Feiern im Familien- und Freundeskreis in Verbindung stehen, hieß es am Freitag. Corona-Fälle werden außerdem vermehrt unter Reiserückkehrern festgestellt - insbesondere in den jüngeren Altersgruppen.

Bisher insgesamt 9267 Tote

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich in Deutschland nachweislich mindestens 232.082 Menschen mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das RKI meldete. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben bei 9267. Seit dem Vortag wurden sieben Todesfälle mehr gemeldet. Etwa 206.600 Menschen hatten die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

Die Reproduktionszahl - kurz R-Wert - lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Mitteilung vom Freitag bei 1,02 (Vortag: 1,04). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwa einen weiteren Menschen ansteckt.

(Anmerkung der Redaktion: Die Zahlen wurden kumuliert und spiegeln daher nicht den täglichen Anstieg der Neuinfektionen wider.)

Ideen gegen steigende Coronazahlen
Kai Küstner, ARD Berlin
22.08.2020 11:46 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 22. August 2020 um 09:50 Uhr.

Darstellung: