Zwei ältere Menschen sitzen auf einer Bank | Bildquelle: dpa

Zahlen der Rentenversicherung Deutsche bekommen immer länger Rente

Stand: 17.06.2019 18:03 Uhr

Rentner können ihren Ruhestand deutlich länger genießen als noch vor einigen Jahren. Innerhalb von acht Jahren ist die Bezugsdauer der Rente im Schnitt um anderthalb Jahren gestiegen.

Die Menschen in Deutschland beziehen immer länger Rente. Die durchschnittliche Bezugsdauer bei den Versichertenrenten ist 2018 auf 20 Jahre gestiegen. 2010 lag sie noch bei 18,5 Jahren. Das teilte die Rentenversicherung in Berlin mit. Zunächst hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet.

Die Rentenversicherung wies darauf hin, dass trotz des deutlichen Anstiegs der Rentenbezugsdauer und den damit verbundenen Mehrausgaben der Beitragssatz seit 2010 von 19,9 Prozent auf 18,6 Prozent sank. Eine gute wirtschaftlichen Entwicklung und ein starker Arbeitsmarkt seien die Basis für die positive Entwicklung, so ein Sprecher.


Darstellung: