Ein Paar sitzt vor einer Weintheke.

Thüringen "Tschüss statt cheers": Weimarer Weinbar schließt

Stand: 09.07.2024 05:00 Uhr

Die "Weinbar" in Weimar schließt im September. Es fehle an Gästen, teilten die Betreiber mit. Hinzu kämen der Mangel an Personal und gestiegene Preise. Das Lokal hat eine 150-jährige Tradition. Es ist bereits die zweite Weimarer Lokalität, die innerhalb weniger Wochen schließt.

Von MDR THÜRINGEN

In Weimar schließt ein weiteres Lokal sein Geschäft. Wie die Betreiber der "Weinbar" in der Humboldtstraße mitteilten, soll für den Laden im September Schluss sein. Bis Ende August seien Reservierungen möglich, danach werde der Keller leer getrunken, heißt es in einer Mitteilung in den sozialen Netzwerken.

Ein Paar sitzt vor einer Weintheke.

Mit der "Weinbar" schließt eine zweite Waeimarer Lokalität innerhalb weniger Wochen.

Acht Jahre lang haben die aktuellen Betreiber die "Weinbar" geführt. Nun aber fehle es an Gästen. Hinzu kämen der Mangel an Personal und gestiegene Preise. Das alles habe zur Unwirtschaftlichkeit geführt. 

Die "Weinbar" hat ihren Sitz in den früheren "Sommers Weinstuben", eine mehr als 150 Jahre alteingesessene Weimarer Weininstanz. Das Lokal hat eine lange Tradition.

Es ist bereits die zweite Weimarer Lokalität, die innerhalb weniger Wochen schließt. Ende Mai hatte bereits der Betreiber des Weimarer Traditionslokals "Zum Falken" seine Kneipe geschlossen.

MDR (cfr/caf)