Eine männliche Hanf-Pflanze (Cannabis) steht am 05.08.2015 in Stuttgart (Baden-Württemberg) auf einem Balkon, im Hintergrund ist Timo Strohmenger zu sehen. Strohmenger, der auch Sprecher des Cannabis Social Club Stuttgart ist, setzt sich für eine Legalisierung von Cannabis ein.

Thüringen Erster Thüringer Cannabisverein stellt Antrag auf Anbau

Stand: 08.07.2024 17:27 Uhr

Der Cannabis Social Club in Erfurt hat als erster Verein in Thüringen einen Antrag auf Erlaubnis zum Anbau von Cannabis gestellt. Die bürokratischen Hürden sind hoch.

Von MDR THÜRINGEN

Der erste Cannabisclub in Thüringen hat einen Antrag auf Erlaubnis gestellt. Der Cannabis Social Club in Erfurt mit seinen etwa 500 Mitgliedern teilte mit, die nötigen Papiere beim Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum eingereicht zu haben. Laut einem Amtssprecher ist bisher nur dieser eine Antrag eingegangen.

Cannabis-Anbau in Social Clubs unter strengen Auflagen

Seit dem 1. Juli können Anbauvereinigungen in Thüringen einen Antrag darauf stellen, mit dem gemeinschaftlichen Anbau und der Weitergabe von Cannabis starten zu dürfen. Der Hanfverband Thüringen geht von etwa zwei Dutzend solcher Zusammenschlüsse aus. Vom Antrag bis zur Erlaubnis können laut Landesamt bis zu drei Monate vergehen. 

Cannabis-Clubs müssen vieles nachweisen

Die Clubs müssen unter anderem nachweisen, dass Cannabis mit einem begrenzten THC-Gehalt kontrolliert nur an volljährige Vereinsmitglieder weitergegeben wird. THC (Tetrahydrocannabinol) ist eine Substanz, die berauschend wirkt. Die Vereine müssen auch einen eigens geschulten Präventionsbeauftragten bestimmen.

80 Seiten langer Antrag auf Cannabis-Anbau

Der Erfurter Club berichtete von einem am Ende etwa 80 Seiten langen Antrag inklusive 13 verschiedener Anlagen. Er enthalte unter anderem ein Jugend- und Gesundheitsschutzkonzept, ein Sicherheitskonzept, ein Transportkonzept, ein Probenahmekonzept, ein Vernichtungskonzept, ein Rückrufkonzept, ein Dokumentationskonzept und weitere Details.

Der private Eigenanbau von drei Cannabispflanzen pro Person und der Besitz von einer bestimmten Menge Cannabis ist seit dem 1. April in Deutschland erlaubt.

MDR (dpa/caf)