Eine Wildbiene auf Futtersuche

Saarland Forscher entdecken neue Wildbienen-Arten im Saarland

Stand: 12.02.2024 21:10 Uhr

Forscher haben in der Biosphäre Bliesgau 33 neue Wildbienen-Arten entdeckt. Einige davon sind in Deutschland bislang nur im Saarland gesichtet worden.

Die Wiesen in der Biosphäre Bliesgau dürfen wohl seit geraumer Zeit neue Mitbewohner begrüßen, denn Naturforscher haben dort vor kurzem eine tierische Entdeckung gemacht: 33 neue Wildbienen-Arten, die es bisher im Saarland noch nicht gab.

Einige dieser Neuentdeckungen waren zuvor sogar in ganz Deutschland noch nicht nachgewiesen worden, etwa die "französische Felsenbiene" oder die "unscheinbare Schmalbiene".

Neue Wildbienen aufgrund des Klimawandels im Saarland?

Die Wissenschaftler vermuten, dass diese Arten wegen des Klimawandels aus den benachbarten Regionen in den Bliesgau eingewandert sind.

Die Forscher haben eine besondere Mischung von Blumensamen entwickelt, die den Wildbienen als Futter dienen soll. Die Bauern sollen diese Mischung nun in den Blühstreifen rund um ihre Felder testen.

Auch seltene Libellen entdeckt

Nicht nur neue Wildbienen-Arten sind im Saarland entdeckt worden – sondern auch zwei besonders seltene Libellen-Arten, wie der Naturschutzbund Nabu zuletzt mitteilte.

Über dieses Thema haben auch die SR info-Nachrichten im Radio am 12.02.2024 berichtet.

Mehr zum Thema Tiere