Menschen steigen in einen Zug von SNCF ein.

Saarland Fernzüge zwischen Saarbrücken und Paris fallen bis Sonntag aus

Stand: 17.02.2024 10:29 Uhr

Wegen einer Streikankündigung kommt es noch bis Sonntagabend zu Einschränkungen im Fernverkehr zwischen Deutschland und Frankreich. Betroffen ist auch die Strecke zwischen Paris und Frankfurt sowie Mannheim über Saarbrücken. Bereits gekaufte Tickets bleiben laut Deutscher Bahn gültig.

mit Informationen von Sabine Wachs

Bahngäste müssen wieder mehr Geduld mitbringen, zumindest wenn sie einen Fernzug der französischen Eisenbahngesellschaft SNCF nehmen wollen. Denn dort wird bis Sonntagabend gestreikt. Das hat nach Angaben der Deutschen Bahn auch Auswirkungen auf den Zugverkehr im Saarland.

Laut Bahn fallen einige ICE- und TGV-Verbindungen zwischen Paris und Frankfurt sowie Mannheim aus. Die Züge würden normalerweise auch am Saarbrücker Hauptbahnhof halten. Welche Verbindungen genau betroffen sind, hat die Bahn auf ihrer Website zusammengefasst.

Wer sein Ticket über SNCF gebucht hat, wird in der Regel per E-Mail oder SMS darüber informiert, ob der gebuchte Zug fährt oder nicht.

Wie Betroffene trotzdem ans Ziel kommen

Die Fahrkarten bleiben nach Angaben der Bahn gültig. Wer ein Ticket für den innerdeutschen Zugverkehr besitzt, kann einfach einen anderen Zug nehmen, der den geplanten Zielort anfährt, auch wenn die Strecke eine andere ist.

Fahrgäste, die ein international gültiges Zugticket gekauft haben, hatten zudem die Möglichkeit ihre Reise bereits an den Vortagen anzutreten. Auf Fahrten nach oder innerhalb Frankreichs benötigen sie allerdings eine neue Sitzplatzreservierung.

Saarbahn nicht betroffen

Auf die Saarbahn wirkt sich der Streik nach Angaben des Unternehmens nicht aus. Die Linie S1 kann wie gewohnt nach Saargemünd fahren.

SNCF-Mitarbeiter streiken für mehr Gehalt

Die Gewerkschaften CGT und Sud Rail haben ihr Schaffnerpersonal zum Streik aufgerufen. Sie fordern für die Angestellten eine Lohnerhöhung von 150 bis 200 Euro brutto im Monat.

Mehrere Tage hatte die französische Regierung mit den Gewerkschaften verhandelt, um den Streik abzuwenden. Denn an diesem Wochenende starten in vielen Départements in Frankreich die Winterferien.

Über dieses Thema haben auch die SR info-Nachrichten im Radio am 16.02.2024 berichtet.

Mehr zum Thema Bahn