Helin wieder da: Polizei ermittelt zum Verschwinden

Nordrhein-Westfalen Vermisstenfall in Köln: 70-Jähriger will Kind für Enkelin gehalten haben

Stand: 13.05.2024 13:01 Uhr

Die vermisste dreijährige Helin war am Samstag in der Wohnung eines 70-Jährigen in Köln-Kalk gefunden worden. Dieser will sie für seine Enkelin gehalten haben.

Die Polizei hatte die dreijährige Helin am Samstagvormittag in einer Kölner Wohnung gefunden. Ein 70 Jahre alter Tatverdächtiger wurde vorläufig festgenommen. Es handelt sich um den Besitzer der Wohnung, in der Helin gefunden wurde.

Der Mann will die Dreijährige fälschlicherweise für eines seiner Enkelkinder gehalten und daher in seine Wohnung geholt haben. Das habe der Mann gegenüber der Polizei angegeben, teilte ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft heute mit. "Der Beschuldigte hat gegenüber der Polizei angegeben, er habe das Mädchen am Abend des 10.05. vor seiner Wohnungstür wahrgenommen und für eines seiner Enkelkinder gehalten, weshalb er das Kind mit in die Wohnung genommen habe", sagte er.

Ob diese Angaben "nachvollziehbar" seien oder nicht, sei noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Keinen Hinweis auf körperlichen Übergriff

Der 70 Jährige war vorläufig festgenommen, am Sonntagmorgen aber wieder aus dem Gewahrsam entlassen worden. Am Sonntagnachmittag erklärte die Polizei, dass die Ermittler bei Helin keine konkreten Hinweise auf einen "körperlichen Übergriff" gefunden haben. Dies sei auch das Ergebnis einer ärztlichen Begutachtung. Deshalb gebe es keine gesetzliche Handhabe, den Mann in U-Haft zu schicken.

Die Ermittlungen gegen den 70-Jährigen wegen Kindesentziehung gingen aber weiter, hieß es. Auch seine Wohnung sei kriminaltechnisch untersucht worden.

Mädchen augenscheinlich unverletzt

Die ganze Nacht bis Samstagmorgen um neun Uhr waren Polizeibeamte mit Spürhunden und einem Hubschrauber im Einsatz, um das vermisste Kind zu finden. Die Polizei hatte auf der Suche nach dem Mädchen aktiv an Wohnungstüren geklingelt und Menschen nach Hinweisen befragt. Dabei wurde Helin in der Wohnung des 70-Jährigen entdeckt.

Freitagabend im Kalker Bürgerpark verschwunden

Nach Polizeiangaben war das Mädchen, das nur arabisch spricht, mit seinen Eltern aus Kassel in Köln bei Verwandten zu Besuch. Am Freitagabend gegen 20 Uhr war Helin mit ihrer Tante im Bürgerpark in Köln-Kalk das letzte Mal gesehen worden. In der Menschenmenge verlor die Tante sie aus den Augen und Helin war mitsamt ihrem pinken Laufrad verschwunden. Der Park sei zu diesem Zeitpunkt "sehr gut gefüllt" gewesen, heißt es.

Unsere Quellen:

  • Polizei Köln
  • Staatsanwaltschaft Köln
  • dpa