An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei.

Niedersachsen Tod eines 25-Jährigen - Polizei sucht Taxifahrer als Zeugen

Stand: 16.05.2024 16:03 Uhr

Nach dem Tod eines 25-Jährigen in Bremen sucht die Polizei den Taxifahrer, der den Mann und dessen Bekannten nach Hause gefahren hat. Die beiden hatten am Wochenende eine Party im Gut Varrel in Stuhr besucht.

Der Taxifahrer habe die beiden Männer Samstagfrüh gegen 2.35 Uhr am Gut Varrel in Stuhr (Landkreis Diepholz) aufgenommen und Richtung Bremen gefahren. Gegen 3.20 Uhr habe er sie in Huchting in der Kurve Varreler Landstraße und Einmündung Scheveninger Straße abgesetzt. Die Männer hätten sehr unterschiedlich ausgesehen - einer klein und von schmaler Statur, die andere Person sehr groß und kräftig. Der Taxifahrer sei für die Polizei ein wichtiger Zeuge und werde gebeten, sich unter der Telefonnummer (05441) 97 10 bei den Ermittlern zu melden.

25-Jähriger war in Schlägerei verwickelt

Der 25-Jährige war nach Angaben der Polizei gegen 1.30 Uhr in eine tätliche Auseinandersetzung auf dem Vorplatz des Gutshauses verwickelt. Danach wurde er vom Rettungsdienst behandelt. Der Mann habe zu diesem Zeitpunkt jedoch keine schweren Verletzungen gehabt und sei daher kurz darauf wieder zur Party zurückgekehrt, sagte ein Polizeisprecher dem NDR Niedersachsen. Gegen 2.30 Uhr habe er gemeinsam mit einem Freund die Veranstaltung verlassen. Am Sonntag fanden Familienangehörige den 25-Jährigen leblos in dessen Wohnung in Bremen. Die Obduktion der Leiche hatte ergeben, dass der Mann durch Gewalteinwirkung starb. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung mit Todesfolge.