Auf der A1 nahe Osnabrück ist ein Schweinetransporter umgekippt. Schweine liegen auf dem Boden. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

Niedersachsen Nach Unfall mit Schweinetransporter: PETA erstattet Anzeige

Stand: 16.05.2024 08:58 Uhr

Bei dem Unfall des Lkw mit 160 Schweinen auf der A1 am 8. Mai verendeten 60 Tiere. Der Lkw war auf die Seite gekippt.

Nach dem schweren Unfall eines Schweinetransporters auf der A1 bei Osnabrück in der vergangenen Woche hat die Tierrechtsorganisation PETA Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Osnabrück erstattet. PETA vermutet Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und die Tierschutztransportverordnung. Bei dem Unfall kamen 60 der 160 geladenen Schweine ums Leben, als der Lkw auf die Seite kippte. Die Ursache des Unfalls ist laut Polizeiangaben noch unklar. PETA fordert ein ausnahmsloses Verbot von kommerziellen Tiertransporten.

Dieses Thema im Programm:
NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 16.05.2024 | 09:30 Uhr