Ein Streifenwagen frontal in Unschärfe in Hannover.

Niedersachsen Mann in Achim erstochen - Mitbewohner stellt sich Polizei

Stand: 10.07.2024 15:33 Uhr

Ein 27-jähriger Mann ist am späten Dienstagabend in einem Haus in Achim (Landkreis Verden) erstochen worden. Wie die Polizei mitteilte, hat der 37-jährige Mitbewohner die Tat gestanden.

Der Tatverdächtige hatte nach Erkenntnissen der Polizei den Notruf gegen 23.21 Uhr gewählt. Die Einsatzkräfte entdeckten den nicht mehr ansprechbaren 27-Jährigen mit Stichverletzungen auf dem Fußboden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Notarzt konnte nach mehreren Wiederbelebungsversuchen demnach nur noch den Tod des 27-Jährigen feststellen.

Verdacht des Totschlags: 37-Jähriger sitzt in U-Haft

Der 37-Jährige ließ sich laut Polizei widerstandslos festnehmen. Er sitzt nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft. In der Nacht zu Mittwoch sei der Tatort untersucht und Zeugen befragt worden, teilte die Polizei mit. Der genaue Hergang und die Hintergründe der Tat seien noch unklar.