Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen ein brennendes Mehrfamilienhaus in Vahrendorf.

Niedersachsen Bunsenbrenner löst Brand aus: Mehrfamilienhaus unbewohnbar

Stand: 15.05.2024 16:09 Uhr

Ein 47-jähriger Handwerker hat in Rosengarten (Landkreis Harburg) mit einem Bunsenbrenner mutmaßlich ein Mehrfamilienhaus in Brand gesetzt. Die Flammen griffen von einem Balkon auf das Dach über.

Nachdem das Feuer am Mittwochmorgen ausgebrochen war, versuchten der Mann und eine Begleiterin offenbar noch, die Flammen im Stadtteil Vahrendorf zu löschen. Beide wurden von den Rauchgasen verletzt und kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Zudem erlitt eine Hausbewohnerin einen Schock.

Brand erst nach Stunden gelöscht

Erst nach mehreren Stunden gelang es den zahlreichen Einsatzkräften, das Feuer zu löschen. Anschließend waren laut Polizei noch Nachlöscharbeiten erforderlich. Insgesamt 14 Bewohnerinnen und Bewohner können vorerst nicht zurück in ihre Wohnungen, auch ein benachbartes Mehrfamilienhaus wurde vom Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehr als 250.000 Euro. Gegen den 47-jährigen mutmaßlichen Verursacher hat die Polizei ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. Der Brandort wurde für weitere Ermittlungen beschlagnahmt.

Dieses Thema im Programm:
NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 15.05.2024 | 15:00 Uhr