S-Bahn im RMV-Gebiet im Design der Fußball-Europameisterschaft 2024

Hessen Zur EM fahren zusätzliche Sonderzüge und S-Bahnen nach Frankfurt

Stand: 15.05.2024 18:34 Uhr

An den fünf EM-Spieltagen sollen die S-Bahnen zum Stadion öfter fahren. Ziel ist nach Angaben der Stadt, bis zu 70 Prozent der Zuschauer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu befördern.

In Vorbereitung auf die Fußball-Europameisterschaft stocken der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) und die Deutsche Bahn ihr Angebot auf. An allen fünf EM-Spieltagen in Frankfurt sollen Sonderzüge im S-Bahn- und im Regionalbahnverkehr unterwegs sein.

"Wo es geht, fahren wir mit der maximalen Kapazität", sagte RMV-Geschäftsführer Knut Ringat am Mittwoch: "Die Fußball-EM verbindet ganz Europa, wir verbinden die Menschen der Region." Die Fußball-EM in Deutschland beginnt am 14. Juni und endet mit dem Finale am 14. Juli.

OB Josef: "Nachhaltigkeit gerecht werden"

Hunderttausende Fußballbegeisterte werden diesen Sommer in der Mainmetropole erwartet. Ob im Stadion im Stadtwald oder in der Fan Zone am Mainufer beim Public Viewing: Knapp 70 Prozent der Besucherströme sollen über den ÖPNV abgewickelt werden, sagte Frankfurts Oberbürgermeister Mike Josef (SPD): "Dadurch wollen wir der Nachhaltigkeit gerecht werden bei dieser Europameisterschaft."

Unter anderem soll eine spezielle S-Bahn Fans schnell und zuverlässig ins Stadion bringen. In den bunten Farben des EM-Logos soll ein Zug bis zum Turnierende im RMV-Netz unterwegs sein.

Spiel-Ticket als Kombi-Ticket

Ticketinhaber für Spiele profitieren außerdem von einem Kombi-Ticket und können Bus und Bahn im gesamten RMV-Gebiet kostenfrei nutzen, und zwar von 6 Uhr am Spieltag bis 18 Uhr des Folgetags, wie Ringat betonte.

Trotz laufender Umbauarbeiten soll auch der Frankfurter Hauptbahnhof nach Angaben des RMV für einen "ansprechenden und würdigen Empfang" für tausende Fahrgäste, Fans und Besucher sorgen. Spezielle Willkommen-Schalter im Hauptbahnhof und eine Fanbotschaft an der Hauptwache sollen eingerichtet werden. Für den Einsatz innerhalb Frankfurts seien rund 1.000 Freiwillige für die Unterstützung der Fans im Einsatz. Während der Fußball-EM sollen zudem fast alle Durchsagen an Stationen und in Zügen auf Deutsch und Englisch erfolgen. 

EM-Spiele in Frankfurt

• Belgien gegen Slowakei (17. Juni)
• Dänemark gegen England (20. Juni)
• Schweiz gegen Deutschland (23. Juni)
• Slowakei gegen Rumänien (26. Juni)
• Achtelfinale (1. Juli)