Ein Polizist steht zwischen Einsatzfahrzeugen

Bremen Messerattacke in Achim: Mutmaßlicher Täter ruft selbst die Polizei

Stand: 10.07.2024 14:16 Uhr

Ein 37-Jähriger soll seinen Mitbewohner erstochen haben. Der Verdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Wie die Polizei mitteilt, rief der 37-jährige selbst die Polizei zu seinem Haus in Achim-Uphusen. Als die Einsatzkräfte ankamen, gab er laut der Mitteilung unvermittelt zu, einen Menschen getötet zu haben. Im Haus fanden die Beamten dann das Opfer mit Stichverletzungen.

Rettungskräfte versuchten noch, den 27-Jährigen wiederzubeleben, konnten aber nur noch den Tod feststellen. Der Verdächtige ließ sich laut Polizei widerstandslos festnehmen. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft wegen des Verdachts des Totschlags. Zum möglichen Motiv ist noch nichts bekannt.

Dieses Thema im Programm:
Bremen Eins, Nachrichten, 10. Juli 2024, 13 Uhr