Ein Video wird in einem Chat weitergeleitet

Bremen 18-Jähriger in Bremen mit Nacktfotos erpresst

Stand: 08.07.2024 11:53 Uhr

Der Mann hatte die Fotos zuvor einer vermeintlichen Frau geschickt. Unbekannte wollten dann, dass er ihnen Geld in Form von Guthabenkarten sendet.

Über soziale Medien hatte der 18-Jährige laut Polizei Nacktfotos mit der angeblichen Frau ausgetauscht. Die Unbekannten forderten kurz darauf die Guthabenkarten und drohten, die Fotos sonst an die Kontakte des 18-Jährigen weiterzuschicken. Dieser wollte daraufhin die Guthabenkarten an einer Tankstelle kaufen. Der Mitarbeiter dort wurde darauf aufmerksam und rief die Polizei.

Die Polizei warnt davor, fremden Personen intime Fotos zu schicken oder mit ihnen per Video zu telefonieren. Wenn man es doch tut und es zu einer Erpressung kommt, solle trotzdem kein Geld überwiesen werden. Die Erpresser würden sich meist nicht mit einer Zahlung zufrieden geben und weiter Geld verlangen. Stattdessen solle man Informationen wie Chatverläufe, Bilder, Videos und Kontaktdaten sichern und Anzeige bei der Polizei erstatten.

Mehr zu Nacktfotos:

Dieses Thema im Programm:
Bremen Eins, Nachrichten, 8. Juli 2024, 12 Uhr