Das Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam-Babelsberg. (Bild: IMAGO / Picture Point LE)

Brandenburg Regionalliga-Partie Babelsberg gegen Chemnitzer FC abgesagt

Stand: 12.02.2024 14:55 Uhr

Das für kommenden Freitag geplante Regionalligaspiel zwischen dem SV Babelsberg 03 und dem Chemnitzer FC ist abgesagt worden. Das teilte der Nordostdeutsche Fußball-Verband (NOFV) am Montag mit. Grund dafür sei, dass die Polizei das Spiel nicht absichern könne, hieß es zunächst von Seiten des Chemnitzer FC. Auch auf der Homepage des SV Babelsberg ist von einem "Staatsbesuch" die Rede. Beim NOFV war lediglich von nicht näher genannten "polizeilichen Vorgaben" die Rede. Die Polizei war am Montagnachmittag nicht zu erreichen.

Ein neuer Termin für das Spiel steht noch nicht fest.

IMAGO / Picture Point
Babelsberg gegen Meuselwitz erneut abgesagt

mehr

Spielleiter: "Grund ist ein Staatsbesuch"

Auch Regionalliga-Spielleiter Wilfried Riemer erklärte auf Anfrage von rbb24, dass das Spiel aufgrund "eines Staatsbesuchs" nicht stattfinden könne. Der Hintergrund sei, dass Bundeskanzler Olaf Scholz in Potsdam wohne. Genaueres könne Riemer allerdings nicht sagen. Für den 16.02. ist in Scholz' öffentlich einsehbaren Terminkalender jedoch kein offizieller Staatsbesuch vermerkt.
 
Riemer erklärte zudem, dass das Spiel vor Mitte März nicht nachgeholt werden könne, weil der SV Babelsberg zuvor unter der Woche noch einige andere Spiele nachholen muss. Darüber hinaus findet am 6. März das Landespokal-Viertelfinale gegen Optik Rathenow statt, daher sei es gerade eng mit Terminen.

Sendung: rbb24|Inforadio, 12.02.2024, 14:15 Uhr