Archivbild: Eine Erntehelferin aus Rumänien erntet am 12.05.2022 während des offiziellen Starts der Brandenburger Erdbeersaison auf einem Feld des Familienbetriebes Gut Herrenhölzer Erdbeeren der Sorte „Asia“. (Quelle: Picture Alliance/Soeren Stache)

Brandenburg Ernterückgang erwartet: Erdbeer-Saison beginnt in Brandenburg

Stand: 13.05.2024 07:34 Uhr

In Brandenburg beginnt am Montag offiziell die Erdbeerernte.
 
Der Gartenbauverband Berlin-Brandenburg rechnet mit einem geringeren Ertrag als im vergangenen Jahr. Verantwortlich dafür sei, dass es vor kurzem noch Frostnächte gegeben hat. Außerdem habe sich das Klima verändert. Unter anderem Trockenheit und gestiegene Temperaturen macht der Verband für den Ernterückgang verantwortlich.

Archivbild: Ein Gärtner erntet in Rohrlack (Brandenburg) auf einem Feld der Gärtnerei Lindenhof Salat. (Quelle: dpa/Gabbert)
Hunger nach mehr Bio

Die Bio-Branche in der Region bleibt trotz gestiegener Preise ein wachsender Sektor. Berlin und Brandenburg können sich bei Angebot und Nachfrage gut ergänzen. Es gibt noch viel Luft nach oben - aber nicht überall. Von Ismahan Albogamehr

Weniger Bauern, strengere Regeln, höhere Löhne

Zudem gebe es immer weniger Erdbeerbauern, die immer weniger Flächen bewirtschafteten. Insgesamt werden in Brandenburg auf 180 Hektar Erdbeeren angebaut - eine Fläche halb so groß wie das Tempelhofer Feld in Berlin.
 
Der Präsident des Gartenbauverbands Klaus Hentschel sagte Antenne Brandenburg vom rbb, unter anderem seien strenge Vorschriften beim Schutz vor Krankheiten und Schädlingen für den Rückgang verantwortlich. Außerdem seien die Lohnkosten gestiegen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 13.05.24, 06:30 Uhr