Schwer beschädigtes Polizeiauto auf der B30 bei Bad Waldsee

Baden-Württemberg Bad Waldsee: Sechs Schwerverletzte bei Unfall mit Polizeiauto

Stand: 10.07.2024 11:37 Uhr

Auf der Bundesstraße 30 bei Bad Waldsee hat sich am Dienstagabend ein schwerer Unfall ereignet. Sechs Menschen wurden dabei schwer verletzt, ein Polizeiauto war beteiligt.

Ein 19-jähriger Autofahrer hat auf der B30 bei Bad Waldsee (Kreis Ravensburg) einem Streifenwagen wohl die Vorfahrt genommen. Es kam zum Zusammenstoß und das Polizeiauto geriet in den Gegenverkehr. Sechs Menschen wurden schwer verletzt.

Streifenwagen ohne Blaulicht unterwegs

Der Polizeistreifenwagen war ohne Blaulicht auf der Bundesstraße 30 in Richtung Bad Waldsee unterwegs. Zwei Beamte und ein festgenommener 20-Jähriger saßen im Auto. Ihnen wurde die Vorfahrt genommen. Laut Polizei prallte ein 19-Jähriger mit einem Kleinbus mit voller Wucht in das Polizeiauto. Das geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn und prallte dort wiederum mit einem dritten Auto zusammen. Alle Unfallbeteiligten wurden schwer verletzt, sechs Menschen insgesamt.

Der 20-Jährige kam nach Angaben der Polizei per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Die beiden Polizisten, der 19-Jährige und die zwei Insassen des entgegenkommenden Autos seien ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus gekommen. Weshalb der 20-Jährige festgenommen worden war, teilte eine Sprecherin nicht mit. Den Gesamtschaden schätzte die Polizei auf rund 130.000 Euro. Die Bundesstraße wurde bis in die Nacht zu Mittwoch hinein komplett gesperrt. Wie genau es zu dem Unfall kam, das wird derzeit von der Verkehrspolizei ermittelt.