Peter Frank | null

Der neue Generalbundesanwalt Wer ist Peter Frank?

Stand: 04.08.2015 19:59 Uhr

Peter Frank muss nach dem Rauswurf von Generalbundesanwalt Range ins kalte Wasser springen - vorgesehen war er für den Posten allerdings sowieso. Denn der 46-jährige Jurist, zurzeit Generalstaatsanwalt in Bayern, hätte Range im Frühjahr 2016 ohnehin ablösen sollen.

Von Oliver Bendixen, BR

Über große Erfahrungen als Staatsanwalt verfügt der 46-jährige Karrierejurist aus Bayern nicht gerade. Seine letzte Verwendung bei einer Anklagebehörde liegt mehr als zehn Jahre zurück und fand am Anfang seiner Laufbahn im bayerischen Staatsdienst statt. Danach war Peter Frank im Justizministerium in München tätig - unter anderem Büroleiter der später als Ministerin ausgewechselten Beate Merk, anschließend als Zivilrichter am Oberlandesgericht.

Peter Frank | null

Peter Frank war erst vor wenigen Monaten auf den Posten des Generalstaatsanwalts in München gewechselt.

Oliver Bendixen

Auf den Posten des Generalstaatsanwalts in München war er vor gerade fünf Monaten gekommen. Dort sollte er sich auf das Amt in Karlsruhe vorbereiten, für das ihn die bayerische Staatsregierung im kommenden Frühjahr zum regulären Amtswechsel an der Spitze bei der Bundesanwaltschaft vorschlagen wollte. In diese Lernphase, bei der Frank nach Einschätzung vieler Kollegen vor allem nicht auffallen wollte, platzte nun die schnelle Berufung nach Karlsruhe.

Als Nachfolger an der Spitze der Generalstaatsanwaltschaft in München ist Manfred Nötzel im Gespräch - der derzeitige Chef der Staatsanwaltschaft München I, der eigentlich im Herbst diesen Jahres routinemäßig in den Ruhestand gehen würde.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 04. August 2015 um 19:00 Uhr.