Norbert Blüm | picture alliance / Patrick Seege

Trauer um Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm gestorben

Stand: 24.04.2020 09:56 Uhr

Der ehemalige Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm ist tot. Er sei im Alter von 84 Jahren gestorben, sagte sein Sohn der Nachrichtenagentur dpa. Unter Kanzler Kohl setzte Blüm die Gesundheits- und Rentenreform durch.

Der frühere Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm ist tot. Der CDU-Politiker starb im Alter von 84 Jahren in Bonn, wie sein Sohn der Nachrichtenagentur dpa mitteilte. Weitere Angaben machte die Familie zunächst nicht. Seit 2019 war Blüm infolge einer Blutvergiftung an Armen und Beinen gelähmt und saß im Rollstuhl.

Blüm war der einzige Minister, der Bundeskanzler Helmut Kohl die ganzen 16 Jahre seiner Regierungszeit (1982-1998) im Kabinett begleitete. Er galt in der schwarz-gelben Koalition je nach politischem Standort als "soziales Gewissen" oder "soziales Feigenblatt". Seine nachhaltigste Leistung war die Einführung der Pflegeversicherung 1995. In Erinnerung blieb jedoch vor allem eine Plakataktion aus dem Jahr 1986: Da ließ er sich im Kittel vor einer Litfaßsäule fotografieren, auf der ein Plakat mit dem Spruch prangte: "Denn eins ist sicher: Die Rente".

blüm plakatiert Rentenplakat | null

Norbert Blüm, damals Arbeitsminister, plakatiert am 21.4.1986 in Bonn

Abitur am Abendgymnasium

Der Arbeitersohn aus Rüsselsheim war gelernter Werkzeugmacher. Er holte das Abitur am Abendgymnasium nach, studierte Philosophie, Geschichte und Theologie. Sein politischer Ziehvater, der CDU-Sozialpolitiker Hans Katzer (1919-1996), machte das engagierte IG-Metall-Mitglied 1968 zum Hauptgeschäftsführer der CDU-Sozialausschüsse. Von 1977 an stand Blüm für zehn Jahre an der Spitze der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA).

Norbert Blüm mit dem damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl | dpa

Norbert Blüm mit dem damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl Bild: dpa

Nach seinem Ausscheiden aus der Bundespolitik engagierte sich Blüm weiterhin sozial, schrieb Bücher, trat als Talkshowgast im Fernsehen auf und machte sogar Kabarett. Blüm war seit 1964 mit Marita Blüm verheiratet, die er während des Studiums kennengelernt hatte. Das Paar bekam drei Kinder: zwei Töchter und Sohn Christian, der Mitglied der Kölschrock-Band Brings ist.

Blüm hatte erst kürzlich in einem Beitrag für die "Zeit" bekannt gemacht, dass er nach einer Blutvergiftung im vergangenen Jahr an Armen und Beinen gelähmt sei. "Wie ein Dieb in der Nacht brach das Unheil in Gestalt einer heimtückischen Blutvergiftung in mein Leben ein", berichtete Blüm darin. Seine Lage verglich er mit einer Marionette, der die Fäden gezogen wurden, so dass ihre Teile zusammenhangslos in der Luft baumeln. Den Text hat Blüm seiner Frau diktiert.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 24. April 2020 um 12:00 Uhr.