Lametta in einem Kaufhaus | Bildquelle: dpa

Kein Schutz für Loriot-Zitat Lametta für alle

Stand: 20.12.2019 16:51 Uhr

Opa Hoppenstedt würde es sicher ärgern, aber Loriots berühmter Satz "Früher war mehr Lametta" ist nicht vom Urheberrecht geschützt. Das hat das OLG München bestätigt und eine Klage der Erben abgewiesen.

Ein T-Shirt mit dem Satz "Früher war mehr Lametta" - das wollten die Erben von Vicco von Bülow, besser bekannt als Loriot, unbedingt verhindern und klagten dagegen. Sie hatten eine einstweilige Verfügung gefordert und das angestrebte Verbot damit begründet, der Satz sei urheberrechtlich geschützt.

Doch das Oberlandesgericht München entschied nun: Loriots berühmter Satz ist nicht vom Urheberrecht geschützt. Zuvor hatte das Gericht einen entsprechenden Beschluss des Landgerichts München bestätigt.

Erst durch Einbettung in den Sketch besonders

In der Urteilsbegründung heißt es, dass dem kurzen Satz "Früher war mehr Lametta" die hinreichende Schöpfungshöhe für einen Schutz fehle.

Seine Besonderheit und Originalität erfahre der Satz erst durch die Einbettung in den Loriot-Sketch "Weihnachten bei Hoppenstedts" und die Situationskomik. Blende man diese Einbettung aus, handle es sich um einen eher alltäglichen und belanglosen Satz.

Loriot  oder auch Vicco von Bülow | Bildquelle: picture alliance / United Archiv
galerie

"Früher war mehr Lametta", beschwert sich Loriot als Opa Hoppenstedt und meint damit, dass Weihnachten früher irgendwie schöner war.

41 Jahre alter Sketch

Der Satz geht auf den Loriot-Sketch "Weihnachten bei den Hoppenstedts" zurück, der am 7. Dezember 1978 zum ersten Mal in der ARD ausgestrahlt und in das Buch "Loriots dramatische Werke" aufgenommen wurde.

Als Opa Hoppenstedt beschwert Loriot sich darin über zu wenig Glitzer am Baum. Der Satz ist längst in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen - auch über Weihnachten hinaus.

Kein Urheberschutz für "Früher war mehr Lametta"
Simon Emmerlich, BR
20.12.2019 18:59 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 20. Dezember 2019 um 17:00 Uhr.

Darstellung: