Amira Mohamed Ali sitzt neben Dietmar Bartsch.  | picture alliance/dpa

Fraktionschefs der Linken Mohamed Ali und Bartsch wiedergewählt

Stand: 25.10.2021 17:26 Uhr

Amira Mohamed Ali und Dietmar Bartsch bleiben die Fraktionschefs der Linken - sie wurden mit 76,9 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Bei der Bundestagwahl hatte die Partei eine Schlappe erlitten.

Dietmar Bartsch und Amira Mohamed Ali bleiben Vorsitzende der Linken im Bundestag. Die beiden Amtsinhaber wurden auf einer Fraktionssitzung bestätigt. Auf beide entfielen 76,9 Prozent der Stimmen, wie die Fraktion mitteilte.

Schlappe bei Bundestagswahl

Nach der Schlappe der Linken bei der Bundestagswahl war über eine Ablösung der bisherigen Fraktionsspitze spekuliert worden. Schließlich wurden die beiden Fraktionsvorsitzenden aber von den Parteichefinnen Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow für eine Wiederwahl vorgeschlagen. Dieses Verfahren sehen die Regularien der Linken vor.

Die Partei gehört zu den großen Verlierern dieser Wahl. Die Linke hatte bei der Wahl vom 26. September mit 4,9 Prozent der Stimmen zwar die Fünf-Prozent-Hürde verfehlt, zog aber wegen dreier Direktmandate trotzdem in Fraktionsstärke in den neuen Bundestag ein. Bei mindestens drei Direktmandaten wird die Fünf-Prozent-Hürde umgangen und eine Partei bekommt nach ihrem Zweitstimmenergebnis Sitze im Bundestag. Die neue Fraktion zählt noch 39 Abgeordnete - 69 waren es in der abgelaufenen Legislaturperiode.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 25. Oktober 2021 um 17:45 Uhr.