James Robert Liang | Bildquelle: AP

Abgasaffäre Ex-VW-Manager aus Haft entlassen

Stand: 19.12.2019 18:46 Uhr

Der vor kurzem aus den USA nach Deutschland überführte ehemalige VW-Ingenieur Liang ist nach NDR-Informationen aus der Haft entlassen worden. Er war einer der Kronzeugen der US-Justiz in der VW-Abgasaffäre.

Von Peter Hornung, NDR

James Liang ist nach Angaben seines Anwaltes heute aus der Justizvollzugsanstalt Sehnde in Niedersachsen entlassen worden. Einen Tag, bevor er zwei Drittel seiner Haftstrafe abgesessen hat.

Der deutsche Ingenieur war vor vier Wochen aus den USA nach Deutschland gebracht worden. Er war im Juli 2017 aufgrund seiner Beteiligung an der VW-Abgasaffäre von einem Gericht im US-Bundesstaat Michigan zu 40 Monaten Haft sowie einer Geldstrafe verurteilt worden. Liang hatte sich den US-Ermittlern als Kronzeuge zur Verfügung gestellt und eine Mitschuld am Dieselskandal eingeräumt.

Doppelte Strafe?

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig führt weiterhin ein Ermittlungsverfahren gegen Liang. Das sei für ihn sehr belastend, so sein Anwalt. Es sei denkbar, dass der Ingenieur wegen derselben Tat auch in Deutschland angeklagt werde. Das Doppelbestrafungsverbot gelte nicht zwischen den USA und Deutschland.

Über dieses Thema berichtete BR24 Info am 19. Dezember 2019 um 21:08 Uhr.

Autor

Peter Hornung, NDR Logo NDR

Peter Hornung, NDR

Darstellung: