Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und  Rettungsdienste stehen vor dem Chempark in Leverkusen.

Nach Explosion in Leverkusen Drei weitere Tote gefunden

Stand: 29.07.2021 16:42 Uhr

Die Zahl der Toten nach der Explosion in einem Leverkusener Chemiepark hat sich auf fünf erhöht. Zwei weitere Menschen werden noch vermisst. Die Polizei erwägt den Einsatz von DNA-Proben bei der weiteren Suche.

Zwei Tage nach der Explosion in einer Leverkusener Müllverbrennungsanlage haben Einsatzkräfte drei weitere Tote in den Trümmern gefunden. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Köln mit. Die Zahl der nunmehr bestätigten Todesopfer erhöhte sich damit auf fünf. Zwei Menschen würden weiter vermisst, erklärte die Staatsanwaltschaft.

Polizei will mit DNA-Proben arbeiten

Bei der Suche könnten nun auch DNA-Proben von Angehörigen zum Einsatz kommen. Die Polizei beabsichtigte, "von Angehörigen der Vermissten vorsorglich DNA-Proben zu entnehmen", um gegebenenfalls "eine Identifizierung zu erleichtern", so der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Die gewaltige Explosion hatte sich am Dienstagmorgen in einer Müllverbrennungsanlage des Chemparks ereignet und ein Trümmerfeld hinterlassen. 31 Menschen wurden nach Angaben der Betreiberfirma Currenta verletzt.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 29. Juli 2021 um 17:00 Uhr.