Ein Zettel mit der Aufschrift "Häusliche Quarantäne Bitte Abstand halten!!!" hängt an einer Tür | picture alliance / Jochen Tack

Corona in Deutschland Verkürzte Quarantäne wegen Omikron?

Stand: 28.12.2021 15:23 Uhr

Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch hierzulande die Omikron-Variante dominiert. Umso lauter werden nun die Rufe nach einer Verkürzung der Corona-Quarantäne. Sonst drohe das Land lahmgelegt zu werden, betonte CSU-Chef Söder.

Angesichts der befürchteten raschen Verbreitung der hochansteckenden Omikron-Variante auch in Deutschland hat CSU-Chef Markus Söder seine Forderung nach einer Überarbeitung der Quarantäne-Regelungen bekräftigt. "Natürlich müssen wir die derzeitigen Quarantäne-Regeln überprüfen. Wir können bei einer rasant wachsenden Epidemie nicht einfach das ganze Land von einem Tag auf den anderen lahmlegen", sagte der bayerische Ministerpräsident der "Bild"-Zeitung.

Söder betonte: "Das gilt nicht nur für die kritische Infrastruktur, sondern auch für das ganz normale Leben der Menschen." Die Bundesregierung müsse jetzt schnell einen Vorschlag dazu machen. Auch Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek hatte sich für eine Verkürzung der Quarantänezeit ausgesprochen. Der CSU-Politiker sagte im gemeinsamen Morgenmagazin von ARD und ZDF: "Es ist schon wichtig, dass wir da die Quarantäne überprüfen." Er erwarte, dass das Robert Koch-Institut dazu sehr zeitnah Vorschläge vorlegen werde.

Bundesregierung sieht "noch keinen Anlass"

Die Bundesregierung strebt hingegen derzeit noch keine Lockerung der Quarantäneregeln an, hält aber Änderungen für möglich. "Im Moment besteht dazu kein Anlass", sagte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums am Montag. In der Pandemie müsse "schrittweise" auf Entwicklungen reagiert werden.

Mit Blick auf die rasche Ausbreitung der Omikron-Variante waren Forderungen laut geworden, die Quarantäne-Regeln anzupassen. Hintergrund ist die Befürchtung, dass es wegen massenhafter Quarantäne bei der kritischen Infrastruktur wie Polizei oder Krankenhäusern zu Personalengpässen kommen könnte. 

Die bestehenden Pandemiepläne des Bundes und der Länder sähen "theoretisch" bereits Möglichkeiten vor, Quarantäneregeln zu lockern, insbesondere wenn es um die Aufrechterhaltung kritischer Infrastruktur gehe, sagte der Sprecher des Gesundheitsministeriums.

USA halbieren Quarantäne

Andere Länder, in denen die Omikron-Variante vorherrschend ist, haben bereits ihre entsprechenden Regeln geändert. So wurde beispielsweise in den USA die Quarantänezeit für Corona-Infizierte ohne Symptome halbiert. Bislang galt, dass Betroffene für zehn Tage in Isolation gehen sollten. Die Empfehlung wurde nun auf fünf Tage reduziert.

Begründet wurde der Schritt nicht nur damit, dass Corona im frühen Stadium der Infektion besonders ansteckend ist. Sondern auch damit, dass sich die rapide angestiegenen Fallzahlen auch zunehmend auf die Wirtschaft auswirken.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 28. Dezember 2021 um 11:00 Uhr.