Schule Maske | dpa

Unterricht trotz Pandemie Leitfaden soll sichere Schulöffnungen ermöglichen

Stand: 08.02.2021 01:27 Uhr

Feste Gruppen, gestaffelter Unterricht, Maskenpflicht: Diese und weitere Maßnahmen empfiehlt ein vom Bildungsministerium geförderter Leitfaden. Er soll Schulöffnungen trotz Pandemie wieder möglich machen.

Ein neuer Leitfaden mit Handlungsempfehlungen für den Schulalltag während der Corona-Pandemie legt erstmals fest, unter welchen Bedingungen Schulen wieder öffnen können. Mit Förderung des Bundesbildungsministeriums haben 36 Fachgesellschaften 40 Studien zum Schulbetrieb ausgewertet und daraus evidenzbasierte Handlungsempfehlungen für den Schulalltag in Pandemiezeiten erarbeitet.

Das Papier liegt dem ARD-Hauptstadtstudio vor. Zuerst hatte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) darüber berichtet.

Feste Gruppen, gestaffelter Unterricht, Maskenpflicht

Schulen könnten demnach dann sicher geöffnet werden, wenn sämtliche im Leitfaden genannten Hygieneregeln streng befolgt würden. Wie die "FAZ" schreibt, sollen Kontakte bei einem mäßigen Infektionsgeschehen auf eine festgelegte Gruppe beschränkt sein, die Interaktion mit weiteren Gruppen soll ausgeschlossen bleiben. Bei einem hohen Infektionsgeschehen soll der Unterricht zudem gestaffelt beginnen, Schüler und Lehrer sollen eine OP-Maske tragen. Ist das Infektionsgeschehen sehr hoch, soll Wechselunterricht stattfinden, die Klassen sollen halbiert werden. Zudem gibt es Empfehlungen zum Lüften von Räumen, Maßnahmen im Musikunterricht sowie einen klaren Umgang mit erkälteten Schülern und Verdachtsfällen. Sportunterricht wird demnach befürwortet, weil die positiven gesundheitlichen Wirkungen zumindest unter bestimmten Voraussetzungen überwiegen.

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) will den Leitfaden am Mittag offiziell vorstellen. Er soll künftig ständig aktualisiert und angepasst werden.

Schulöffnungen sind umstritten

Wann Schulen geöffnet werden, bleibt allerdings auch mit den Handlungsempfehlungen eine politische Frage. Bund und Länder wollen sich am Mittwoch treffen, um über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise zu diskutieren. Die Situation an den Schulen wird dabei aller Voraussicht nach ein größeres Thema werden.

Mehrere Politiker hatten im Vorfeld gefordert, Kinder und Jugendliche bei möglichen Lockerungen zu priorisieren und Schulen und Kitas möglichst rasch wieder zu öffnen. Andere warnten vor den Gefahren einer dritten Welle bei voreiligen Lockerungen des Lockdowns.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 08. Februar 2021 um 12:00 Uhr.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
Moderation 08.02.2021 • 17:29 Uhr

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation