Tagesthemen-Moderator Ingo Zamperoni im Gespräch mit der Vorstandsvorsitzenden von Aktion Deutschland Hilft, Edith Wallmeier, bei der ARD-Benefizgala für die Opfer der Flutkatastrophe. | dpa

ARD-Spendentag 16,5 Millionen für Opfer der Flutkatastrophe

Stand: 24.07.2021 09:04 Uhr

Allein bei der ARD-Benefizgala unter dem Motto "Wir halten zusammen!" kamen gestern Abend mehr als 6,5 Millionen Euro zusammen. Weitere zehn Millionen wurden beim gemeinsamen Spendentag mit der "Aktion Deutschland hilft" gesammelt.

Große Spendenbereitschaft in drei Stunden Sendezeit: Mehr als 6,5 Millionen Euro lautete die vorläufige Bilanz der ARD-Benefizgala "Wir halten zusammen!". Zusammen mit zehn weiteren Millionen, die im Rahmen des Spendentags mit der "Aktion Deutschland hilft" gesammelt wurden, seien so mehr als 16,5 Millionen Euro für die Opfer der Flutkatastrophe zusammengekommen, berichtete Moderator Ingo Zamperoni.

Er führte gemeinsam mit Sarah von Neuburg in zwei Studios in Köln und Leipzig durch den Abend. Die Spendensammlung für die Menschen in den Hochwassergebieten wurde von einer Reihe prominenter Gäste unterstützt.

Tagesschau-Sprecherin Julia-Niharika Sen am Spendentelefon der ARD-Benefizgala für die Opfer der Flutkatastrophe. | dpa

Auch die tagesschau-Moderatorin Julia-Niharika Sen nahm am Spendentelefon der ARD-Benefizgala Anrufe entgegen. Bild: dpa

Viele Prominente unterstützten Spendenaktion

Zahlreiche Musikerinnen und Musiker traten in der Sendung auf, darunter Herbert Grönemeyer, Rea Garvey, Roland Kaiser, Die Prinzen, Max Mutzke, Jeanette Biedermann und Yvonne Catterfeld. Sarah Connor widmete die Premiere ihres neuen Songs "Stark" den Betroffenen der Flutkatastrophe. Udo Lindenberg spendete ein selbstgemaltes Bild, das bis Montag für den guten Zweck ersteigert werden kann.

Ein Gemälde von Udo Lindenberg, das zugunsten der Hochwasseropfer versteigert werden soll. | dpa

Udo Lindenberg spendete ein Gemälde, das zugunsten der Flutopfer versteigert werden soll. Bild: dpa

Der Benefizshow war ein ganzer Spendentag vorausgegangen. Auf vielen ARD-Radiowellen begann der Tag um 7 Uhr mit einem Innehalten in Gedenken an die Opfer der Katastrophe und auch viele regionale Fernsehsender beteiligten sich mit Aktionen am ARD-Benefiz-Tag.

Grafik Spendenkonto

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 24. Juli 2021 um 09:50 Uhr.