Franziska Giffey | Bildquelle: dpa

SPD-Ministerposten Giffey wird Familienministerin

Stand: 08.03.2018 12:55 Uhr

Franziska Giffey wird nach übereinstimmenden Medienberichten Bundesfamilienministerin. Die SPD-Politikerin ist zurzeit Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Neukölln.

Heinz Buschkowsky
galerie

Franziska Giffey folgte in dem als Problembezirk verrufenen Neukölln auf Heinz Buschkowsky nach.

Die Berlin-Neuköllner Bürgermeisterin Franziska Giffey soll laut Medienberichten ins Bundeskabinett wechseln. Demnach soll sie als Nachfolgerin von Katarina Barley das Familienministerium übernehmen. Offenbar wurde die Entscheidung von den ostdeutschen SPD-Landesverbänden angestoßen.

Die 39 Jahre alte Sozialdemokratin stammt aus Frankfurt/Oder und wurde als Bürgermeisterin im Berliner Bezirk Neukölln als Nachfolgerin von Heinz Buschkowsky bekannt.

SPD-Minister sollen am Freitag vorgestellt werden

Die SPD will ihre Minister in der neuen Bundesregierung offiziell am Freitag verkünden. Als Vizekanzler und Finanzminister gesetzt ist Hamburgs bisheriger Regierungschef Scholz.

Dem neuen Kabinett nicht angehören werden die bisherige Umweltministerin Barbara Hendricks und Außenminister Sigmar Gabriel.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 08. März 2018 um 14:00 Uhr.

Darstellung: