Bundesaußenminister Sigmar Gabriel spricht bei einer Pressekonferenz im Auswärtigen Amt | Bildquelle: dpa

Münchner Sicherheitskonferenz Gabriel nimmt doch teil

Stand: 09.02.2018 12:26 Uhr

Der scheidende Bundesaußenminister Gabriel nimmt nun doch an der Münchner Sicherheitskonferenz in der kommenden Woche teil. Zuvor hatte es geheißen, Gabriels Teilnahme sei nicht geplant.

Das Auswärtige Amt hat Angaben der Münchner Sicherheitskonferenz dementiert, dass der geschäftsführende Außenminister Sigmar Gabriel nicht an dem Forum teilnehmen wird. "Der Bundesaußenminister plant, an der Münchner Sicherheitskonferenz in der nächsten Woche teilzunehmen", sagte ein Sprecher des Außenministeriums. "Es ist nicht zutreffend, dass der Bundesaußenminister alle seine Termine abgesagt habe."

Am Donnerstag hatte die Sicherheitskonferenz mitgeteilt, Gabriel habe seine Teilnahme abgesagt. Dies sorgte im Zusammenhang mit der Ankündigung von SPD-Chef Martin Schulz, sein Amt aufzugeben und als Außenminister in ein neues Kabinett einzutreten, für Aufsehen.

"Etliche Missverständnisse"

Ein Sprecher des Auswärtigen Amts sprach von "etlichen Missverständnissen". Es sei nicht zutreffend, dass der Außenminister alle seine Termine abgesagt habe.

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hatte zuvor erklärt, dass "der SPD-Chef und vermutlich künftige Außenminister Martin Schulz" an dem Treffen teilnehmen werde. Dies wurde seitens der Sozialdemokraten aber dementiert.

Gabriel kommt doch zur Sicherheitskonferenz
Anita Fünffinger, ARD Berlin
09.02.2018 16:00 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: