Sigmar Gabriel | Bildquelle: imago images / Metodi Popow

Absage an den VDA Gabriel wird nicht Auto-Lobbyist

Stand: 05.11.2019 19:24 Uhr

Sigmar Gabriel galt als aussichtsreicher Kandidat für den Chefposten beim Verband der Automobilindustrie. Nun bereitete er den Spekulationen ein Ende: Er stehe für das Amt nicht zur Verfügung.

Der frühere SPD-Vorsitzende und Vizekanzler Sigmar Gabriel will nicht neuer Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) werden. Er habe "nach reiflicher Überlegung und aufgrund anderer Aufgaben" entschieden, dass er für diesen Posten nicht zur Verfügung stehe, teilte Gabriel mehreren Medien mit. 

Den größten Lobbyverband der deutschen Automobilindustrie zu leiten sei gerade in einer Zeit großer Umbrüche eine spannende und herausfordernde Aufgabe, zitiert der "Tagesspiegel" den früheren Vizekanzler. "Ich empfinde es deshalb auch als Ausdruck großen Vertrauens, dass Vertreter dieses für Deutschland so wichtigen Industriezweiges mir die Aufgabe als Präsident des VDA zutrauen", sagte Gabriel.

Übernimmt erstmals eine Frau den Posten?

Gabriel legte zum 1. November sein Parlamentsmandat nieder. Mehrere Medien hatten im Oktober berichtet, er könnte an die Spitze des Verbands rücken. Als Kandidatin wurde auch die ehemalige Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Hildegard Müller (CDU), gehandelt. Sie wäre die erste Frau auf dem Posten.

Der aktuelle VDA-Chef Bernhard Mattes hatte auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt seinen Rückzug zum Jahresende angekündigt. Der frühere Ford-Manager war erst seit März 2018 auf dem Posten, seine Amtszeit lief eigentlich bis Ende 2020.

Der VDA ist einer der einflussreichsten Lobbyverbände in Deutschland. Mit mehr als 800.000 direkt Beschäftigten ist die Autobranche eine Schlüsselindustrie. Wegen des Dieselskandals steht sie seit Jahren schwer unter Druck. Außerdem beschäftigen die Klimadebatte und der Ausbau der E-Mobilität die Branche.

Sigmar Gabriel will nicht VDA-Präsident werden
Anja Günther, ARD Berlin
05.11.2019 19:36 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 05. November 2019 um 19:00 Uhr.

Darstellung: