Der Deutsche Fernsehpreis 2020. | Bildquelle: obs

Deutscher Fernsehpreis Auszeichnung für Corona-Berichterstattung

Stand: 17.06.2020 13:26 Uhr

Mit der Corona-Krise ist das Informationsbedürfnis in Deutschland in die Höhe geschnellt. Für ihre Berichterstattung haben mehrere Fernsehsender gemeinsam den Deutschen Fernsehpreis bekommen - auch die ARD mit der tagesschau.

Der Deutsche Fernsehpreis würdigt die Corona-Berichterstattung in diesem Jahr mit einem Sonderpreis. In der Kategorie "Beste Information" gehe der Sonderpreis senderübergreifend an die Redaktionen der Nachrichten- und vertiefenden Sondersendungen, wie der Jury-Vorsitzende Wolf Bauer in Köln mitteilte. Die Preisträger im Ersten sind: Marcus Bornheim, Chefredakteur ARD-aktuell, zuständig für die Sendungen tagesschau und tagesthemen sowie Rainald Becker und Ellen Ehni, Chefredakteure von ARD und WDR, zuständig für ARD extra: Die Corona-Lage.

Die Jury verstehe diese Auszeichnung ausdrücklich als Verpflichtung zu Qualitätsjournalismus im digitalen Medienzeitalter und als Ermutigung für verantwortungsbewusste Journalistinnen und Journalisten. "Die Coronakrise hat uns gezeigt, wie hoch das Informationsbedürfnis der Menschen ist und wie glaubwürdiger Journalismus helfen kann, Orientierung zu finden", erklärte Bauer. Die Corona-Pandemie sei gerade im Bereich Information zur Bewährungsprobe geworden, die man mit Bravour gemeistert habe.

Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer im Studio | Bildquelle: dpa
galerie

Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer im Studio

Senderübergreifender Sonderpreis

Beim ZDF erhalten Bettina Schausten, Leiterin Aktualität, zuständig für die Sendungen "heute" und "heute Journal" sowie Katrin Helwich, Redaktionsleiterin "Auslandsjournal Spezial Corona Global", die Auszeichnung. Bei den Privatsenden geht der Sonderpreis an RTL-Chefredakteur Michael Wulf für "RTL aktuell" und "RTL Nachtjournal", an die ntv-Chefredakteurin Sonja Schwetje für "ntv Corona-Berichterstattung" sowie an Stefan Vaupel, Chefredakteur bei ProSieben, für "ProSieben Spezial Corona-Update.Live". Bei Sat.1 wird Chefredakteur Jürgen Meschede für das "Sat.1 Frühstücksfernsehen. Gemeinsam durch die Krise" ausgezeichnet.

Die geplante Gala zum Deutschen Fernsehpreis fällt wegen der Corona-Krise aus, die Preisträger wurden deshalb nur durch die Veröffentlichung bekannt gegeben. Insgesamt gibt es in diesem Jahr 27 Auszeichnungen in den Programmbereichen Fiktion, Unterhaltung, Information und Sport. Gestiftet ist der Preis von ARD, ZDF, RTL und Sat.1.

Auer und Król beste Schauspieler

Als Beste Unterhaltungsshow würdigte die Jury die ProSieben-Show "The Masked Singer", als beste Comedy die ZDF-Satiresendung "heute-show". Barbara Auer und Joachim Król bekommen den Preis als "Beste Schauspielerin" und "Bester Schauspieler" für ihre Leistungen im ZDF-Dreiteiler "Preis der Freiheit".

Die Schauspieler Barbara Auer und Joachim Król. | Bildquelle: dpa
galerie

Die Schauspieler Barbara Auer und Joachim Król kommen im Oktober 2019 zur Premiere des dreiteiligen Ost-West-Dramas "Preis der Freiheit".

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 17. Juni 2020 um 14:00 Uhr.

Darstellung: