Bilder

1/3

Europawahl: Karlsruhe kippt Drei-Prozent-Hürde

Gerichtspräsident Voßkuhle

Gerichtspräsident Voßkuhle hat für die Koalition nichts Gutes zu verkünden. Das Wahlrecht ist verfassungswidrig.

Gerichtspräsident Voßkuhle

Gerichtspräsident Voßkuhle hat für die Koalition nichts Gutes zu verkünden. Das Wahlrecht ist verfassungswidrig.

Sonntagsfrage zur Europawahl

Laut ARD-DeutschlandTrend von Anfang Februar liegt die Union in der Wählergunst vorn. Kleinere Parteien, wie die Freien Wähler, kämen zusammen auf fünf Prozent.

Martin Schulz

Hatte sich ein anderes Ergebnis gewünscht: Martin Schulz

Darstellung: